Brustkorrektur

Die weibliche Brust verändert sich mit zunehmendem Alter. Ebenso kann nach einer Schwangerschaft, Stillzeit oder nach größeren Gewichtsabnahmen eine störende Veränderung in der Brustform wahrgenommen werden.

Eine vormals als attraktiv und straff empfundene Brust wirkt nun schlaff und leer, ohne weiblich prominentes Dekolleté. Diese Veränderung kann zu einer schweren Beeinträchtigung des Selbstwertgefühles der Frau und zu einem seelisch belastenden Zustand mit Hemmungen im Privatleben und Einschränkungen im gesamten sozialen Umfeld führen.

Eine ästhetische Brustkorrektur durch eine Bruststraffung (Mastopexie) kann den ursprünglichen, jugendlich straffen Zustand zumeist sehr gut wiederherstellen. Je nach Wunsch und dem vorliegenden Ausgangsbefund kann hierbei der Einsatz von Brustimplantaten oder die Transplantation von Eigenfett sinnvoll werden.

Plastischer Chirurg in Köln

Bildnachweis: svetikd
Stock-Fotografie-ID:169974983

Ich habe als Premiumpartner die Firmen Sebbin®, Polytech® und Motiva® in meinem Implantatangebot und berate Sie natürlich gerne ausführlich dazu.

In einem unverbindlichen Beratungsgespräch kann ich Ihnen sehr gerne die Möglichkeiten in Ihrem speziellen Fall erläutern,
damit wir gemeinsam einen Behandlungsplan zur baldigen Wiedererlangung Ihrer gewünschten Brustform erstellen können.